Ohne Filterung keine hohe Wasserqualität: Dahinter versteckt sich ein ausgeklügeltes System. Viele haben mit einem kleinen Aufstellbecken aus dem Baumarkt oder Diskonter begonnen.

Hier erledigt meist ein Kartuschenfilter die Reinigung. Durch fehlende Leistung und geringen Wasserdurchsatz ist das Ergebnis meist wenig zufriedenstellend.
Im privaten Poolbau hat sich der Sandfilter durchgesetzt: Feinkörniger Quarz-Kristallsand sorgt für die Reinigung des Wassers, das anschließend wieder ins Becken zurückströmt. Nicht jeder Sand ist geeignet. Am besten fragen Sie bei SSC nach geprüftem Filtersand an.
Wichtig ist regelmäßiges Rückspülen zum Reinigen des Filters. Dabei wird das Wasser in entgegengesetzter Richtung durch den Sandfilter gepresst, die Schmutzteile werden dadurch gelöst und können über die Kanalisation entsorgt werden.